Startseite   

Hausmacht

Roman Werkverzeichnis Weitere Belletristik Ratgeber Über Lilith Editorial Impressum Sitemap
Homsarecs, kleinere Ausgabe: Band 1: Die Liebe zu den Wilden Band 2: Der Doge und sein Tunichtgut Band 3: Isegrims Tagebücher Band 4: Tiger jagen allein
Buchtrailer Galerie Das Böse im Roman Homsarecs, Luxus-Ausgabe

Band 3: Isegrims Tagebücher

Andere Länder, andere Unsitten

Während die Homsarecs darauf hinarbeiten, mit den Cro-Magnons Frieden zu schließen und die Gesellschaften sich annähern, gibt es ein dunkles Geheimnis der Homsarecs, das es schwer macht, Vertrauen zu schaffen: Einige von ihnen, die sich in der Geheimsekte der "Nachtschwalben" verschworen haben, betreiben Kannibalismus, wenn auch nicht durch Tötung, was als das größte und unverzeihliche Verbrechen gelten würde. Schlimm genug -- dem Dogen sind die immer noch heimlich gehaltenen Banketts ein Dorn im Auge. Und sind sie vielleicht der Schlüssel zum Fluch des frühen Todes?

Stockholm-Syndrom

Lelo/Isegrim, der Schutzbefohlene des Dogen, kennt sich in dieser Szene aus. Er wird auserwählt, eine Expedition in die Wälder der Karpaten zu führen, wo man den Kern dieser Bruderschaft vermutet. Doch als er ihnen in die Hände fällt, fühlt er sich bei ihnen ein bisschen zu wohl, was vor allem an dem attraktiven Anführer der Rebellen liegt.