Startseite
Goodie Salix macht Beute Editorial Werkverzeichnis Novellen vom Rande der Realität Ratgeber Rezensionen Akira Arenth Über Lilith Sitemap Datenschutzerklärung

Akira Arenth

How to Love a Lion

Ein Leben im Schaufenster
5 von 5 Sternen
24. September 2018

Autobiografische Darstellungen sind immer eine wagemutige Entscheidung. Der Autor zahlt einen hohen Preis für seine Offenheit, aber was wäre die Alternative gewesen? Es war das Schreiben, das ihm geholfen hat, die schmerzhaften Erfahrungen zu verarbeiten. Diese Bücher sind also gelebte Therapie. Und eine gute, wirksame Therapie ist nur eine, die vom Klienten mindestens unterstützt wird, so sehr er kann; vielleicht sogar eine, in der er selber die Richtung bestimmt.

Akira hat die Entscheidung getroffen, seine Geschichte offenzulegen. Das geht natürlich viel weiter, als hätte er sie für die Schublade geschrieben -- oder um die nächsten Angehörigen und besten Freunde darin lesen zu lassen. Dies vor Fremden auszubreiten ist auch kühne Konfrontationstherapie; teils ist das über seine Kräfte gegangen, denn was einmal losgelassen wird, ist nicht mehr einzudämmen, und längst nicht alle Leser können so damit umgehen, dass sie dem Autor gerecht werden.

Trotzdem könnte es sein, dass viele, die die Bücher lesen, darüber nachdenken: Kann ich mich in diese oder jene verlockende, scheinbar befreiende Situation begeben -- oder nehme ich dort Schaden? Oder, wie es der Autor in einem Interview sagte: "Rückblickend frage ich mich: Was wäre mir erspart geblieben, wäre ich in dieses oder jene Zimmer NICHT hineingegangen?" -- Wenn auch nur ein Leser sich diese Frage stellt, bevor er in ein Zimmer, ein Haus, eine Bar hineingeht, in dem er Gefahr ahnt, wenn nur einer verschont bleibt von Sucht, körperlichen und seelischen Verletzungen, die man mit Vorsicht vermeiden kann, wenn nur einem Leser diese Bücher das Leben und die Gesundheit retten, dann hat sich das Opfer wahrscheinlich gelohnt.

Nach dieser Erfahrung werde ich versuchen, alles zu lesen, was ich von diesem Autor finden kann.

Mehr Rezensionen

Romane von Akira Arenth  
Alpharüde Rüder Umgang. Ein sehr junger Mensch unter akuter Bedrohung. Wie rettet er sich?
Satisfy a Satyr Zuviel Sex? Aber ich bitte Sie, das ist doch hier das Thema.
How to Love a Lion Teil 3 der Bio-Trilogie, Jack und Mordred versuchen, sich zu etablieren
Devils and Mermen 5teilige Serie um Rächer aus der Unterwelt und ihre schrägen Liebesbeziehungen
Ghost Ein Schloss zu kaufen heißt, unheimliche Mitbewohner zu finden
Drachennebel Der Zauber der frei fließenden Gefühle -- die bleierne Schwere der Manipulation
Alptraumprinz Eine finstere Dystopie um die Zähmung eines Mutanten
3 Gay Stories Bundle Wilder Westen und ein Steckbrief; eine obskure Erbschaft und die Bekanntschaft eines rätselhaften Bikers; eine Transfrau und ihr Panther.
Beautiful Agony 1 Stell dir vor, es ist der Morgen nach einer zart-harten Liebesnacht...
Beautiful Agony 3 Zu immer neuen Ufern
Akiras Homepage Es ist sehr hilfreich für den Autor, wenn ihr direkt über ihn bestellt -- und in jedem Bücherpaket sind noch ein paar Goodies!