Startseite

Das Kochbuch

Anregende Lektüre und praktische Ratschläge

Das Session Kochbuch
Das SM-Handbuch Spezial 2 ist im Shop erhältlich.
Lilith of Dandelion hat die Ehre, mit zwei Aufsätzen dabei zu sein.
Das Herausgeber-Paar Andrea und Matthias T.J. Grimme hat ein Team von Autoren ausgewählt, deren Namen überwiegend aus den SCHLAGZEILEN wohlbekannt sind, und ebenso umfassend sind die Themen, die jeden erdenklichen und relevanten Bereich des BDSM abdecken. Besonders und neu ist in dieser Publikation, daß praktische Anleitungen, Vorschläge und Beispiele nicht nur Appetit machen sollen und können, sondern daß die Umsetzung mitgedacht und erwünscht ist. Während die Sicherheitshandbücher uns an unsere Verantwortung erinnert haben, soll uns dieses Buch Lust machen und damit die Trennung in Pflicht und Kür aufbrechen. Sicherheit -- ja, klar. Aber sie soll uns nicht den Spaß verderben. Über Rollenspiele und rollenlose Spiele haben die Autoren nachgedacht, über Demut, Strafen, Fesseln, Switchen. Ich bin sicher, daß sich jeder Leser in mindestens einem oder mehreren Kapiteln wiederfinden kann.

Über Pet-Play habe ich mir Gedanken gemacht, und meinen als Tiger bemalten Gespielen kann man als Illustration dazu bewundern. Ich habe kurz angerissen, was aus meinen und meines Subs Erfahrungen auf dem Gebiet des Pet-Play wert ist, den Lesern mitgeteilt zu werden. Natürlich kann es auf engem Raum keine Enzyklopädie der Abrichtung werden. Eher habe ich mich darauf konzentriert, welche Herangehensweise sinnvoll ist, um beiden den vollen Genuß des Sich-Berauschens an der animalischen Seite des Menschen zu verschaffen. Wegen bereits vorangegangener Mißverständnisse betone ich, daß es sich um Menschen in Tierrollen handelt.

Mein zweiter Aufsatz behandelt meditatives Spiel. Nach vielen Jahren Meditationserfahrung stellte ich fest, daß sich diese beiden Bereiche zwar persönlich verträglich gestalten lassen, daß aber der meditative Geisteszustand nicht wirklich kompatibel ist mit der aufgeregten, gespannten Erwartung am Anfang einer Session. Wie man aber mit dem Geist im Rahmen von BDSM umgehen kann, das habe ich mit einer unerwarteten gedanklichen Wendung vom Kopf auf die Füße gestellt.

Viele Autoren haben hier ihre Gedanken zusammengetragen: Eine große Vielfalt der Anregungen und Rezepte ist zusammengekommen. Wer dieses Buch in seinem Nachtkästlein hat, verfügt sowohl über eine anregende Lektüre als auch über mehr Vorschläge zur Bereicherung seines Spiels, als man auch in längeren Zeiträumen ausprobieren könnte.