Startseite   

Hausmacht

Roman Homsarecs, neue Ausgabe 2020 Weitere Belletristik Werkverzeichnis Ratgeber Editorial Impressum Sitemap
Die Liebe zu den Wilden Der Doge und sein Tunichtgut Isegrims Tagebücher Tiger jagen allein Buchtrailer Das Böse im Roman Galerien Die "Luxus"-BDSM-Ausgabe

Die Liebe zu den Wilden

Band 1 der Tetralogie

Es beginnt mit einer Entführung aus dem Plattenbau

Iván, 19 Jahre alt, leidet unter der geistigen Enge seiner kleinen, politisch rechten Heimatrepublik. Es zieht ihn magisch zu den unbezwingbaren Rebellen, die sich dem Diktat der Republik nicht beugen, zu den Homsarecs, die sich jede Freiheit im Äußeren nehmen. Wer aber mit ihnen Kontakt hat, muss sich vor Staatsgewalt und Hauskollektiv rechtfertigen.

Er macht den Bock zum Gärtner

Iváns Vater

Auch Iváns Vater ist ein Rebell, aber einige Haftstrafen und Schikanen haben ihn eingeschüchtert. Doch als sein Sohn ebenfalls ins Visier des Staates gerät, sieht er die einzige Rettung in der Flucht nach vorn: Er unterstellt seinen Sohn dem Schutz der Homsarecs.
Doch damit hat auch ihr schlimmster Feind, der Chef des Geheimdienstes, Iván im Zielkreuz.